Schriftgrösse

Dienstleistungen

3D-Röntgen
Mit unserem neuen DVT-Gerät (digitale Volumentomographie) können neben der Herstellung von herkömmlichen 2D-Röntgenaufnahmen auch dreidimensionale Röntgenaufnahmen erstellt werden. Diese werden insbesondere bei chirurgischen Eingriffen benötigt um kritische Lagebeziehungen von Weisheitszähnen zum in unmittelbarer Nähe verlaufenden Nerv oder zur Kieferhöhle beurteilen zu können. Daneben können 3D-Röntgen auch bei der Planung von Implantaten, Wurzelbehandlungen und allgemein zur Diagnostik von dento-maxillo-facialen Strukturen sehr hilfreich sein. Die Strahlenbelastung ist bei einem DVT deutlich geringer als bei einem CT (Computertomogram).

Bilder zum 3D-Röntgen

Chirurgie
Dr. Stephan Payer ist unser Spezialist für chirurgische Eingriffe, d.h. für die Entfernung von Weisheitszähnen und das Setzen von Implantaten.

Kieferorthopädie
Dr. Kerstin Petersen ist unsere Spezialistin für Kieferorthopädie. Sie betreut unsere Kinder, welche eine Zahnstellungskorrektur benötigen.

Narkose
Bei grösseren Eingriffen oder bei ausgeprägter Zahnbehandlungsangst können wir Ihnen mit einem externen Narkoseteam eine Behandlung in Vollnarkose anbieten. Das Anästhesieteam kommt für die Narkose in unsere Praxis und die Behandlung kann bei uns mit intensiver Ueberwachung durchgeführt werden.
In der Regel kann der Patient eine Stunde nach dem Eingriff mit einer Begleitperson wieder nach Hause.

Unser Narkoseteam:
https://www.rentanesth.ch

Beratung
Bei uns ist eine individuelle Beratung selbstverständlich. Wir zeigen Ihnen gerne die möglichen Behandlungswege auf und erklären Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile. Nach der Beratung entscheiden Sie sich in aller Ruhe für eine der Behandlungsmöglichkeiten. Bei grösseren Behandlungen erhalten Sie natürlich eine detaillierte Kostenschätzung.

Bleichen vitaler Zähne
Vitale Zähne können mit Hilfe einer vom Zahntechniker angefertigten Kunststoffschiene und einem Bleichungsmittel bequem zu Hause in einigen Tagen aufgehellt werden.

Bleichen devitaler Zähne
Wurzelbehandelte Zähne können ebenfalls gebleicht werden, wobei hier das Bleichungsmittel vom Zahnarzt in den Zahn hinein gebracht werden muss.

Brücken
Festsitzender Zahnersatz zur Ueberbrückung fehlender Zähne. Nach dem Beschleifen und der Abdrucknahme der an die Lücke angrenzenden Zähne fertigt der Zahntechniker zunächst ein Gerüst aus einer Goldlegierung an und verblendet dieses anschliessend mit einer zahnfarbigen Keramik.

Fissurenversiegelung
Aus den Fissuren ( enge Grübchen auf den Kauflächen der Backenzähne ) lassen sich bakterielle Zahnbeläge oft nur schwer entfernen. Hier entsteht oft Karies. Bei der Fissurenversiegelung werden diese Grübchen mit Kunststoff aufgefüllt und damit das Kariesrisiko stark vermindert.

Füllungen mit Composit
In unserer Praxis werden Füllungen ausschliesslich mit sogenannten Composits hergestellt. Da bei der Verarbeitung dieses Materials das Füllungsgebiet absolut trocken sein muss, verwenden wir einen sogenannten Kofferdam (siehe auch Kofferdam).

Keramikinlays mit Cerec
Das weltweit einzigartige Cerec (CEramic REConstruction) System ermöglicht es, in einer einzigen Sitzung, ein Inlay, eine Teilkrone oder eine Krone aus Keramik herzustellen und einzusetzen. Ohne unangenehme Abdrücke, ohne Provisorium und nur einem Termin beim Zahnarzt!

Implantate
Das Implantat wird in den Kieferknochen eingesetzt und bildet nach einer „Einheilphase“ von einigen Wochen ein stabiles Fundament für die dauerhafte Befestigung einer Krone. Implantate eignen sich aber auch als sichere Verankerung von Vollprothesen.

Kronen
Bei stark zerstörten Zähnen können Füllungen oder Inlays nicht mehr dauerhaft verankert werden. Hier wird nach dem Beschleifen und der Abdrucknahme des Zahnes der ursprüngliche Zahn mit einer Krone wieder naturgetreu rekonstruiert.

Kinderbehandlung

Liebe Eltern

Damit unsere Behandlungen gelingen, bedarf es der Bereitschaft des Patienten zur aktiven Mitarbeit. Eines unserer Ziele ist es, dass Ihr Kind angstfrei, aufgeschlossen und zur Mitarbeit bereit in unsere Praxis kommt. Dabei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Wir möchten Ihnen hier einige Ratschläge geben, wie Sie ihr Kind auf den Zahnarztbesuch vorbereiten können:

  • versprechen Sie Ihrem Kind für die Behandlung keine spezielle Belohnung, Sie würden ihm sonst vermitteln, dass es irgendetwas zu befürchten gibt
  • benutzen Sie niemals die Androhung eines Zahnarztbesuches als Bestrafung für schlechtes Benehmen
  • vermeiden Sie beruhigend gemeinte Formulierungen wie “es tut bestimmt nicht weh”   oder “du brauchst keine Angst zu haben”. Sie erreichen damit eher das Gegenteil des Beabsichtigten
  • je weniger Beachtung Sie dem Zahnarztbesuch schenken, desto besser. Am besten informieren Sie  Ihr Kind kurzfristig über den Behandlungstermin.
  • gestalten Sie den Tag des Zahnarztbesuches wenn möglich frei von Belastungen und sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausgeruht ist

Kofferdam
Elastische Gummimembran welche über einzelne Zähne oder Zahngruppen gespannt und durch Klammern gehalten wird. Der Kofferdam ermöglicht eine saubere und trockene Behandlung ohne Zutritt von Blut und Speichel in das Arbeitsfeld. Kofferdam wird in unserer Praxis wenn immer möglich verwendet – auch bei unseren kleinen Patienten.

Professionelle Zahnreinigung
Individuelle Vorbeugung ist der beste Schutz vor Karies und Parodontitis. Unsere Dentalhygienikerinnen und Prophylaxeassistentin führen die Vorsorge gründlich und schonend durch und geben Ihnen wertvolle Tipps für eine wirkungsvolle Mundhygiene.

Recall
Unmittelbar nach Abschluss einer Behandlung wird ein Recalltermin bei der Dentalhygienikerin oder der Prophylaxeassistentin vereinbart. Einige Wochen vor dem Termin werden Sie schriftlich nochmals daran erinnert und zusätzlich erhalten Sie fünf Stunden vor dem vereinbarten Termin noch ein SMS.

Teilprothesen
Herausnehmbarer Zahnersatz, welcher mit Klammern, Druckknopfverankerungen, Geschieben oder anderen Konstruktionen an den eigenen Zähnen ( dem sog. Restgebiss ) befestigt wird.

Totalprothesen
Ersatz aller Zähne des Ober- oder des Unterkiefers durch einen herausnehmbaren Zahnersatz aus Kunststoff mit Zähnen aus Kunststoff oder Porzellan.

Veneers / Keramikschalen
Verblendung der sichtbaren Zahnflächen von Schneidezähnen mit dünnen Keramikschalen, welche im Gegensatz zu Kronen den Zahn nicht vollständig überziehen. Mit Veneers können im Bereich der Schneidezähne Unregelmässigkeiten in Farbe und Form sowie Zahnlücken geschlossen werden.

Wurzelbehandlung
Entfernen eines kranken oder abgestorbenen Zahnnervs mit dem Ziel, die Wurzelkanäle dauerhaft und bakteriendicht zu verschliessen. Dazu werden die Wurzelkanäle mit kleinen Feilen erweitert, gereinigt und mit medikamentösen Einlagen versehen. Die Kanäle werden erst gefüllt, wenn der Zahn keine Beschwerden mehr verursacht.

Zahnschmuck
In der Regel wird dabei ein Glassteinchen auf die Zahnoberfläche eines Schneidezahnes geklebt. Der Zahn wird dabei nicht geschädigt. Die Haltbarkeit dieses Schmuckstücks beträgt einige Monate.